Zum Inhalt springen
danke Foto: SPD-Unterbezirk Lüneburg

29. April 2020: SPD bedankt sich bei Alltagshelden

Unter dem Motto „SPDsagtDANKE“ bedanken sich derzeit Mitglieder des SPD-Unterbezirks Uelzen/Lüchow-Dannenberg bei ihren persönlichen Alltagshelden. „Menschen, die unsere Gesellschaft tragen, arbeiten oft im Hintergrund, nicht im Rampenlicht. Das wird jetzt umso deutlicher. Auf unserer Homepage und bei Facebook geben wir unseren Mitgliedern Raum, sich bei ihren ganz persönlichen Alltagshelden in diesen Krisenzeiten zu bedanken“, so Büroleiterin Saskia Pauls. Ob in der Jugendhilfe, bei Feuerwehren, in der Pflege oder der Kreisverwaltung – diese „Alltagshelden“ gibt es überall.

Aus Sicht der SPD darf es aber nicht nur beim Danke bleiben. SPD-Unterbezirksvorsitzender Jan Henner Putzier ist überzeugt: „Lob und Dank sind richtig und wichtig und sollten eigentlich selbstverständlich sein. Ebenso selbstverständlich sollte es allerdings sein, dass gesellschaftlich wichtige und relevante Tätigkeiten auch entsprechend anerkannt werden. Dazu gehört auch eine entsprechende Entlohnung. Hierauf müssen wir unser Augenmerk richten! Ganz deutlich sehen wir das derzeit in der Pflege, im Einzelhandel, aber auch bei Erzieher*innen und den von uns allen vermissten Friseur*innen. Unsere Aktion soll daher nicht nur unseren persönlichen Dank ausdrücken, sondern auch die Personen ins Licht stellen, deren Arbeit endlich angemessen gewürdigt werden muss. Diese Krise sollte Anstoß sein, solche Ungerechtigkeiten grundsätzlich zu beseitigen und einen breiten Diskurs über Anerkennung und Leistung zu führen.“

Vorherige Meldung: Webinar Betriebsrat 4.0

Nächste Meldung: 1. Mai - Unser Tag der Solidarität

Alle Meldungen