Zum Inhalt springen
Scholz auf Bühne Foto: tonwert21.de

22. September 2021: Olaf Scholz zu Gast in Lüneburg!

Die knapp 1500 Zuschauer*innen im Lüneburger Clamartpark empfingen die Gäste mit tosendem Applaus. Olaf Scholz, der Stargast des Abends, wusste mit dem Jubel umzugehen und trug selbstbewusst seine sozialdemokratische Agenda für das Bundeskanzleramt vor.

Am Dienstagabend, den 21. September 2021 besuchte der SPD-Kanzlerkandidat und amtierende Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Hansestadt Lüneburg. Nach unterschiedlichen Beobachtungen waren knapp 1500 Personen im Lüneburger Clamartpark anwesend um Scholz und die zahlreichen weiteren Gäste zu begrüßen und seinen Plänen für die nächste Legislaturperiode zuzuhören. Angereist war der Kanzlerkandidat für ein Zukunftsgespräch mit dem regionalen SPD-Bundestagskandidaten Jakob Blankenburg, der im Wahlkreis 37, Lüchow-Dannenberg - Lüneburg am 26. September zur Wahl steht.

Nach einer musikalischen Einleitung der Band Tina & the Troupers, die neben einigen Klassikern auch das Lied der italienischen Partisanen, Bella Ciao, spielten, betraten zum ersten Mal Jakob Blankenburg und die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers die Bühne. Anschließend an den kleinen Talk zur Verbindung von Bundes- und Kommunalpolitik ergriff Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste das Wort um über aktuelle Arbeitskämpfe und die Bedeutung der Wahl am 26. September für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hinzuweisen. Friedrich folgte der SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil, der die Menge für das große Highlight einheizte.

Den Abschluss der Veranstaltung stellte das Zukunftsgespräch dar - das Themenspektrum war riesig. Von der Legalisierung von Cannabis über die Lieblingskoalition im Bund bis hin zur Abschaffung von Hartz IV war alles dabei. Der Kanzlerkandidat und der Bundestagskandidat stellten sich zahlreichen Fragen, die auf Bierdeckel niedergeschrieben werden konnten. Eine zentrale Rolle spielten die Forderungen der SPD zur Bundestagswahl. Olaf Scholz stellte immer wieder klar: "Mit einer Zukunftsregierung unter Führung der SPD gibt es sozial verträglichen Klimaschutz, Arbeitsplatzsicherungen und eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12€ die Stunde, was eine Lohnerhöhung für 10 Millionen beschäftigte bedeutet."

Der Jubel war groß und der Funke sprang mehr als einmal auf das Publikum über. Beim Stimmungstest des Ministerpräsidenten, wen sich die Menge als neuen Kanzler wünschen würde schnitt Olaf Scholz am besten ab - ein späterer Zwischenruf: "Olaf, ich liebe Dich!", soll hier auch nicht unerwähnt bleiben. Die Gäste waren sich sicher, dass Olaf Scholz der einzige Kandidat ist, der die Kragenweite hat die Bundesrepublik Deutschland zu regieren. Er und Jakob Blankenburg sind zuversichtlich, dass "Wir beide dann gemeinsam im deutschen Bundestag für ein gerechteres Deutschland arbeiten - der eine als Kanzler, der andere als Abgeordneter."

Vorherige Meldung: SPD-Unterbezirk beschließt Wahlprogramme!

Nächste Meldung: Kreistagsfraktionen in Uelzen und Lüchow-Dannenberg haben sich konstituiert

Alle Meldungen