Zum Inhalt springen

7. Dezember 2023: Jan Henner Putzier: Feuerwehren in Lüchow-Dannenberg erhalten über 1,9 Millionen Euro für besseren Brandschutz

Waldbrände, Starkregen und Unwetter – die Herausforderungen für die Feuerwehren werden auch in unserer Region durch das sich verändernde Klima immer größer. Umso wichtiger ist es, die meist ehrenamtlichen Feuerwehrleute gut auszustatten und in den Brandschutz zu investieren.

Genau dafür erhalten die Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg sowie die Ortsfeuerwehren Wietzetze (Samtgemeinde Elbtalaue) und Dünsche (Samtgemeinde Lüchow) zusammen jetzt über 1,9 Millionen Euro Förderung vom Land Niedersachsen, wie SPD-Innenministerin Daniela Behrens heute mitteilte.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit den zugesagten Mitteln nun den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Dünsche in Höhe von 996.700,00 € und die Teilsanierung der Büro- und Fahrzeughalle für die Kreisfeuerwehr mit 750.000,00 € sowie die Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges (TLF-2000 Unimog) für die Ortsfeuerwehr Wietzetze (205.000,00 €) realisieren können. Die Investitionen bedeuten eine spürbare Verbesserung für unsere Einsatzkräfte vor Ort und erhöhen damit auch die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger“, freut sich Jan Henner Putzier, Betreuender SPD-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Elbe und Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Uelzen/Lüchow-Dannenberg, über die Förderzusage. „Eine leistungsfähige Feuerwehr ist nicht nur im Ernstfall oft lebenswichtig. Das ehrenamtliche Engagement trägt auch wesentlich zum solidarischen Miteinander in Lüchow-Dannenberg bei.“

Auch die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Kerstin Peters, freut sich über die Förderung durch das Land Niedersachsen: „Die Förderung ist nicht nur gut für unseren Haushalt. Sie ist auch eine Wertschätzung für die Ehrenamtlichen, die Tag und Nacht für uns da sind. Denn nur mit einer vernünftigen Ausstattung bleibt die Feuerwehr für Ehrenamtliche attraktiv.“

Das Innenministerium unterstützt 39 finanzschwache Kommunen in ganz Niedersachsen mit insgesamt rund 21,6 Millionen Euro bei Investitionen in den Brandschutz.

Vorherige Meldung: Kundgebung zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Nächste Meldung: Die AG60+ besucht Jan Henner Putzier in Hannover

Alle Meldungen