Zum Inhalt springen
Hubertus Heil mit Jan Henner Putzier und Gregor Szorec Foto: Achterdeck

26. Juli 2022: Bundesminister Hubertus Heil in Bad Bevensen

Am vergangenen Donnerstag war Hubertus Heil (Bundesminister für Arbeit und Soziales) zu Besuch bei Gregor Szorec und Jan Henner Putzier im Kurhaus Bad Bevensen.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Bereich Wirtschaft und Gewerkschaften haben sie über den Fachkräftemangel gesprochen - vor allem darüber, wie man mehr Fachkräfte gewinnen kann. Die Friseurmeisterin, die Hansestadt Uelzen, Industriebetriebe oder Pflege & Krankenhäuser: Überall gibt es Schwierigkeiten, Ausbildungsplätze oder freie Arbeitsstellen zu besetzen. Die Lösung hierfür muss aus vielen verschiedenen Maßnahmen bestehen, das machte Hubertus Heil deutlich. Bessere Berufsbildung an allen Schulformen, da nicht jede*r studieren muss. Weniger Schüler*innen, die ohne Abschluss die Schule verlassen. Aufwertung des Handwerksmeisters. Gezielte Zuwanderung. Hierfür bedarf es politischen Einsatz von allen Ebenen: Bund, Land und Kommunen.

Auf YouTube gibt es ein exklusives Interview mit Hubertus Heil und Jan Henner Putzier:

Vorherige Meldung: Dr.-Peter-Struck-Haus stellt Freifunk-Zugangspunkt zur Verfügung

Alle Meldungen