Zum Inhalt springen
Foto: Leon Billerbeck
Volle Reihen und gute Stimmung bei den 100 Delegierten.

30. April 2019: Soziale Verantwortung, Klimaschutz und Solidarität - SPD schärft ihr inhaltliches Profil!

Am 27. April kamen Delegierte der SPD-Ortsvereine aus den beiden Landkreisen Uelzen und Lüchow-Dannenberg zusammen um gemeinsam über die politische Leitlinie des SPD-Unterbezirks zu streiten. Die thematische Ausrichtung der örtlichen Sozialdemokratie wurde in insgesamt über 30 Anträgen ausführlich debattiert und ein neuer Vorstand benannt. Neuer und alter Vorsitzender ist der 34-jährige Jan Henner Putzier.

Der Parteitag, der in der zentral gelegenen Uelzener Stadthalle tagte, beriet sich ausführlich über ganz unterschiedliche Themenbereiche. Ob aktuelle Trends und Bewegungen wie zum Beispiel "Fridays for Future" die sich mit radikalen Forderungen in der Klimapolitik einen Namen machten, oder Arbeitsschutz in Kooperation mit historisch gewachsenen Partnern wie den Gewerkschaften. Auf zwei Talks wurden diese Themen erörtert. Zu Gast waren Vertreter*innen der Schülerstreiks aus Uelzen und Lüchow-Dannenberg sowie der Geschäftsführer des DGB Nord-Ost-Niedersachsen Matthias Richter-Steinke und der Thorben Albrecht, "Commissioner for the future of Work", von der internationalen Arbeitsvereinigung ILO.

Beschlossen wurden Anträge zu einer Bandbreite von Themen. Soziale Verantwortung in einer sich ändernden Arbeitswelt, Klimaneutralität der Landkreise bis 2035, den Ausbau der Fahrradinfrastruktur sowie eine Ablehnung von Mittel- und Langstreckenraketen in Deutschland und Europa. Allem voran die soziale Ausrichtung der Partei wurde auf dem Parteitag in den Fokus gerückt und das Profil geschärft. So starten die Uelzener Sozialdemokrat*innen mit dem neuen Vorstand und einem ausgebauten inhaltlichen Profil in die Europawahl!

Vorherige Meldung: Unsere Anträge zum Unterbezirksparteitag!

Nächste Meldung: "Auf ein Wort" mit Martin Schulz

Alle Meldungen